Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Parlamentswahl in der Kaukasusrepublik Georgien: Knappes Rennen erwartet


Georgien

Parlamentswahl in der Kaukasusrepublik Georgien: Knappes Rennen erwartet

In der Kaukasusrepublik Georgien wird ein neues Parlament gewählt. Der amtierende Premierminister Giorgi Kwirikaschwili hofft auf eine Bestätigung des prowestlichen Kurses seiner Partei Georgischer Traum (GD).

Auch die stärkste Oppositionspartei Vereinte Nationale Bewegung (UNM) rechnet sich Chancen auf einen Sieg aus. Nach vier Jahren in der Opposition strebt ihr Spitzenkandidat David Bakradze einen Regierungswechsel an. Gestützt wird seine Partei von dem seit 2014 in der Ukraine lebenden ehemaligen Präsidenten Michail Saakaschwili, der wegen Amtsmissbrauchs per Haftbefehl gesucht wird. Er hat – im Falle eines Wahlsiegs – seine Rückkehr angekündigt.

Die Gesellschaft der ehemaligen Sowjetrepublik ist gespalten, vor allem die Positionierung der Parteien gegenüber Russland führt immer wieder zu Konflikten. Für den Ausgang der Parlamentswahl wird ein knappes Rennen erwartet. Erste Ergebnisse wird es am Sonntag geben.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel

welt

Hurrikan Matthew streift Floridas Ostküste - Sturmfluten, Stromausfälle und vier Tote