Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Aufschrei nach Trump-Video: Millionen begrapschte Frauen sagen #NotOkay

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Aufschrei nach Trump-Video: Millionen begrapschte Frauen sagen #NotOkay

<p>Unter dem Hashtag #notokay hat die kanadische Autorin Kelly Oxford Frauen dazu aufgefordert, nach dem sexistischen Video von Donald Trump ihre Erfahrungen von secxuellen Übergriffen zu teilen. Millionen Frauen aus aller Welt haben sich an dieser Aktion beteiligt. </p> <blockquote class="twitter-tweet" data-lang="de"><p lang="en" dir="ltr">women have tweeted me sexual assault stories for 14 hours straight. Minimum 50 per minute. harrowing. do not ignore. <a href="https://twitter.com/hashtag/notokay?src=hash">#notokay</a></p>— kelly oxford (@kellyoxford) <a href="https://twitter.com/kellyoxford/status/784758511347511296">8. Oktober 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <blockquote class="twitter-tweet" data-lang="de"><p lang="de" dir="ltr">Millionen <a href="https://twitter.com/hashtag/Frauen?src=hash">#Frauen</a> twittern unter <a href="https://twitter.com/hashtag/notokay?src=hash">#notokay</a> über Grapscher und Vergewaltigungen <a href="https://t.co/9M3o39OmCq">https://t.co/9M3o39OmCq</a></p>— Pretty Woman Coach (@PrettyCoach) <a href="https://twitter.com/PrettyCoach/status/785116691894329345">9. Oktober 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <p>Donald Trump hatte sich <a href="http://de.euronews.com/2016/10/08/us-wahlkampf-skandalvideo-bringt-trump-in-not">in einem Gespräch in einem Bus 2005 mit seiner frauenfeindlichen Anmache gebrüstet</a>. Seitdem haben sich viele republikanische Politiker von Trump distanziert, auch weil sie sich um ihre eigenen Posten und den Zuspruch ihrer konservativen Wähler sorgen.</p> <blockquote class="twitter-tweet" data-lang="de"><p lang="de" dir="ltr"><a href="https://twitter.com/hashtag/notokay?src=hash">#notokay</a> ist die Endlosschleife von gewalttätigen und sexuellen Übegriffen auf Frauen. Immer und immer wieder. Es hört nicht auf <a href="https://twitter.com/hashtag/aufschrei?src=hash">#aufschrei</a></p>— lotta™ – or what⁉️ (@lotta_kaa) <a href="https://twitter.com/lotta_kaa/status/785109349672882176">9. Oktober 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <p>Die Reaktionen der von Übergriffen betroffenen Frauen gehen über den Fall Trump und die US-Wahlen hinaus. In den deutschsprachigen Medien ist immer wieder von #Aufschrei die Rede. Dieses Schlagwort war zum ersten Mal nach der von der Journalistin Laura Himmelreich publik gemachten <a href="http://de.euronews.com/2013/01/25/xyz-bruderle---ein-deutscher-strauss-kahn">Anmache des <span class="caps">FDP</span>-Politikers Rainer Brüderle zum Trending Topic aufgestiegen</a>-.</p> <p>Hat sich in den vergangenen Jahren für Frauen etwas geändert? Oder sind die <span class="caps">USA</span> nicht frauenfreundlicher als Europa sondern einfach nur prüder?</p> <p>Auf Twitter gibt es nicht nur die vielen, vielen Frauen, die von den Übergriffen – oft schon gegen 12- bis 15-jährige Mädchen berichten, sondern auch Männer, die ihre Solidarität bekunden.</p> <blockquote class="twitter-tweet" data-lang="de"><p lang="de" dir="ltr">Mit 15 wurde ich von einem Mitschüler angefasst. Meine Lehrer sagten “Verbaue ihm das Leben nicht. War ja nicht so schlimm.” <a href="https://twitter.com/hashtag/notokay?src=hash">#notokay</a></p>— Frau Singel (@FrauSingle) <a href="https://twitter.com/FrauSingle/status/785094546015318018">9. Oktober 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <blockquote class="twitter-tweet" data-lang="de"><p lang="en" dir="ltr">Mad respect to all those women speaking up against traumatising harassments they face everyday,takes a lot of courage to speak up <a href="https://twitter.com/hashtag/notokay?src=hash">#notokay</a></p>— Osama. (@ashaqeens) <a href="https://twitter.com/ashaqeens/status/784694860880179200">8. Oktober 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>