Eilmeldung

Eilmeldung

Wirtschafts-Nobelpreis für Vertragstheorie an Hart und Holmström

Der Engländer Oliver Hart und Finne Bengt Holmström erhalten den Preis für Wirtschaftswissenschaften in Erinnerung an Alfred Nobel.

Sie lesen gerade:

Wirtschafts-Nobelpreis für Vertragstheorie an Hart und Holmström

Schriftgrösse Aa Aa

Der Engländer Oliver Hart und Finne Bengt Holmström erhalten den Preis für Wirtschaftswissenschaften in Erinnerung an Alfred Nobel. Das teilte die Königlich-Schwedische Wissenschaftsakademie in Stockholm mit. Sie wurden für ihren Ansatz zur Vertragstheorie ausgezeichnet. Ihre Forschungen seien wertvoll für das Verständnis von Vertragskonstrukten, etwa von Top-Managern, hieß es zur Begründung.

Streng genommen ist die Auszeichnung in der Kategorie Wirtschaftswissenschaft gar kein echter Nobelpreis. Der Dynamiterfinder Alfred Nobel hatte nämlich in seinem Testament nur bestimmt, dass Preise in Medizin, Physik, Chemie, Literatur und Frieden vergeben werden sollen. Den Wirtschaftspreis stiftete die schwedische Reichsbank in Erinnerung an Nobel nachträglich 1968. Überreicht wird der Wirtschaftspreis gemeinsam mit den anderen Nobelpreisen am 10. Dezember, Nobels Todestag.