Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Angriff auf Schiiten-Schrein in Kabul: Viele Tote und Verletzte


Afghanistan

Angriff auf Schiiten-Schrein in Kabul: Viele Tote und Verletzte

ALL VIEWS

Tap to find out

In Kabul sind bei einem Angriff auf einen schiitischen Schrein mindestens 14 Menschen getötet und Dutzende verletzt worden.

Ein Bewaffneter, manche Augenzeugen sprechen auch von zwei Männern, ist in das Gebäude eingedrungen und hat angefangen, auf die Betenden zu schießen. Der afghanische Innenminister meldete, der Attentäter sei erschossen worden.

Ein Mann erzählt: “Als die Angreifer in den Schrein kamen, eröffneten sie das Feuer. Mein Freund Palawan Sami war gerade beim essen. Ich habe drei Verletzte gesehen und ich habe ein Kind, ein Mädchen und eine Fraue nach draußen gebracht. Ich habe mindestens drei Opfern geholfen.”

Der Karti-Schrein in Kabul war aufgrund des Aschura-Feiertages besonders gut besucht. Bislang hat sich noch niemand zu dem Attentat bekannt. Experten gehen davon aus, dass Islamisten hinter dem Anschlag stecken. Es sei ein Versuch, Hass zwischen Sunniten und Schiiten in Afghanistan zu schüren.

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel

welt

Athen: Besseres Leben für Jugendliche auf der Flucht