Eilmeldung

Eilmeldung

Radrennen - zweiter WM-Titel mit 41 für Amber Neben

Amber Neben ist neue Zeitfahrweltmeisterin.

Sie lesen gerade:

Radrennen - zweiter WM-Titel mit 41 für Amber Neben

Schriftgrösse Aa Aa

Amber Neben ist neue Zeitfahrweltmeisterin. Die US-Amerikanerin hat in Doha in Abwesenheit von Olympiasiegerin Kristin Armstrong ihren zweiten Titel im Einzelzeitfahren gewonnen. Acht Jahre, nachdem sie in Varese triumphiert hatte, setzte sich die nunmehr 41-Jährige 5,99 Sekunden vor der Niederländerin Ellen van Dijk durch. Bronze ging an die Australierin Katrin Garfoot, die knappe 8,5 Sekunden hinter der Führenden ins Ziel ging. Amber Neben brauchte für die 28,9 Kilometer bei weit über 30 Grad 36:37 Minuten. Die Deutsche Lisa Brennauer wurde nur sechste im Frauen-Zeitfahren, sie verpasste das Podium um fast 50 Sekunden. Direkt hinter Brennauer kam Trixi Worrack aus Cottbus auf den siebten Platz.

Den WM-Titel im Einzelzeitfahren der Junioren hatte mit Brandon McNulty auch ein Amerikaner gewonnen. Die deutschen Starter Bastian Flicke und Richard Banusch kamen weit abgeschlagen ins Ziel.

Erstmals wird eine Weltmeisterschaft in Doha ausgetragen, hier herrschen zu dieser Jahreszeit Temperaturen um die 40 Grad Celsius. Nicht unbedingt ideale Voraussetzungen für Radrennen, aber das Emirat erhielt dennoch den Zuschlag. Der Radsport folgt damit einem Trend im Weltsport. Die Handballer haben schon 2015 eine WM in Katar ausgetragen, Turner, Leichtathleten und Fußballer folgen.