Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Russischer NOK-Chef Schukow tritt zurück

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Russischer NOK-Chef Schukow tritt zurück

<p>Der Chef des Nationalen Olympia-Komitees (<span class="caps">NOK</span>) in Russland, Alexander Schukow, hat seinen Rücktritt angekündigt. Der Abgeordnete der Kremlpartei Geeintes Russland erklärte, er verlasse den Posten mit den Vorstandswahlen Anfang Dezember, um sich auf die Arbeit im Parlament zu konzentrieren. Schukow ist seit Mai 2010 Russlands <span class="caps">NOK</span>-Chef. </p> <p>Wegen des Verdachts auf staatlich gelenktes Doping und eines damit verbundenen Teilausschlusses russischer Athleten von den Sommerspielen in Rio de Janeiro waren zuletzt schwere Vorwürfe gegen Moskau erhoben worden. Sportminister Witali Mutko erklärte, es gelte nun, einen geeigneten Nachfolger zu finden. Der Kandidat müsse hartgesotten sein.</p> <blockquote class="twitter-tweet" data-lang="en-gb"><p lang="de" dir="ltr">Olympia: Russlands OK-Chef Schukow macht Weg frei für Neustart <a href="https://t.co/GbMJJEqs2r">https://t.co/GbMJJEqs2r</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/DieNachrichten?src=hash">#DieNachrichten</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/sueddeutsche?src=hash">#sueddeutsche</a></p>— Newsflash (@DieNachrichten) <a href="https://twitter.com/DieNachrichten/status/786200159994642432">12 October 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>