Eilmeldung

Eilmeldung

António Guterres als neuer UNO-Generalsekretär bestätigt

Die UN-Vollversammlung hat den früheren portugiesischen Regierungschef António Guterres für das Amt des Generalsekretärs der Vereinten Nationen bestätigt.

Sie lesen gerade:

António Guterres als neuer UNO-Generalsekretär bestätigt

Schriftgrösse Aa Aa

Die UN-Vollversammlung in New York hat den früheren portugiesischen Regierungschef António Guterres für das Amt des Generalsekretärs der Vereinten Nationen bestätigt. Bereits vergangene Woche hatte der Sicherheitsrat Guterres nominiert. Der Schritt der Vollversammlung, in der die 193 Mitglieder der Organisation vertreten sind, galt als Formsache. Guterres tritt das Amt am 1. Januar an.

Meinung

Ich bin mir der Herausforderungen für die UNO voll bewusst.

António Guterres Künftiger UN-Generalsekretär

Guterres: “Ich bin mir der Herausforderungen, denen die UNO gegenübersteht vollkommen bewusst, und auch der Grenzen des Generalsekretärs. In den vergangenen 20 Jahren habe ich an vorderster Front das Leiden der Schwächsten auf dieser Erde miterlebt. Ich habe Kriegsgebiete und Flüchtlingslager besucht, wo man sich zu recht fragen kann: was ist mit der Würde und dem Wert des Menschen passiert?”

Guterres war bis vergangenes Jahr Flüchtlingskommissar der UNO. Er übernimmt den Posten vom Südkoreaner Ban Ki-moon. Ban steht seit zehn Jahre an der Spitze der Vereinten Nationen.

Ban Ki-moon: “Guterres ist da am besten bekannt, wo es am wichtigsten ist: in vorderster Front bewaffneter Konflikte und in humanitären Krisen. Über die vergangenen zehn Jahre war die Arbeit des UN-Flüchtlingskommissars und die anderer humanitärer Akteure eine Lebensader für Millionen Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten.”

Der 67 Jahre alte Guterres gehört der Sozialistischen Partei Portugals an. Beobachter beschreiben ihn als Humanisten, als Pragmatiker und zupackenden Macher. Seine erste Amtszeit endet im Jahr 2021.