Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Wellenreiterin Tyler Wright: WM-Titel für den toten Onkel


Sport

Wellenreiterin Tyler Wright: WM-Titel für den toten Onkel

Tyler Wright hat sich in Hossegor zur Weltmeisterin im Wellenreiten gekürt. Der 22-jährige Australierin reichte an der französischen Atlantikküste ein zweiter Rang, um sich den Sieg in der WM-Gesamtwertung zu sichern. Von ihrer ärgsten Verfolgerin Courtney Conlogue aus den Vereinigten Staaten kann Wright nicht mehr eingeholt werden.

“Es gibt einige Gründe, weshalb ich den Titel in diesem Jahr gewinnen wollte”, so die neue Weltmeisterin. “Das sind Gründe, die ich der Öffentlichkeit vorenthalten habe. Das vergangene Jahr war sehr hektisch – und dieses Jahr auch. Ich habe einen Onkel verloren. Das hier ist der Ort, an dem er mich das letzte Mal in einem Wettkampf gesehen hat.”

Wright hat vier der neun Wettkämpfe der diesjährigen Weltserie gewonnen, das Saisonfinale vor Hawaii wird also zum Triumphzug.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Sport

Tyson Fury gibt WM-Titel ab