Eilmeldung

Eilmeldung

Nizza - nationale Gedenkfeier für Opfer des Anschlags

Drei Monate nach dem Anschlag von Nizza erinnert Frankreich mit einer nationalen Gedenkzeremonie an die Opfer.

Sie lesen gerade:

Nizza - nationale Gedenkfeier für Opfer des Anschlags

Schriftgrösse Aa Aa

Drei Monate nach dem Anschlag von Nizza erinnert Frankreich mit einer nationalen Gedenkzeremonie an die Opfer. Präsident François Hollande wird dazu am Samstag in der
Mittelmeerstadt erwartet. Opferangehörige hatten wiederholt eine nationale Gedenkfeier gefordert, wie es sie auch nach den Pariser Anschlägen vom 13. November gegeben hatte. Zu der Zeremonie auf dem Schlosshügel am östlichen Ende der Strandpromenade sind insbesondere die Angehörigen der Todesopfer und Hunderte Verletzte des Anschlags eingeladen. Für jeden Toten wird eine weiße Rose niedergelegt, ein Kinderchor singt die Nationalhymne.

Bei dem Anschlag in Nizza am 14. Juli 2016 fuhr der Attentäter Mohamed Bouhlel auf der Promenade des Anglais mit einem LKW durch eine Menschenmenge. Mindestens 861 Personen wurden getötet und mehr als 300 zum Teil schwer verletzt. Der Attentäter wurde, noch im Führerhaus sitzend, von Sicherheitskräften erschossen, und in der Folge wurden mehrere mutmaßliche Komplizen aufgrund des Vorwurfs der Bildung einer terroristischen Vereinigung verhaftet. Die Terrororganisation Islamischer Staat (IS) hat sich zu dem Anschlag bekannt, wobei es allerdings keine Hinweise gibt, dass der IS tatsächlich in Vorbereitung und Ausführung des Anschlags beteiligt war.