Eilmeldung

Eilmeldung

USA: "Die Inflation ist zurück"

Vor allem höhere Kosten für Sprit und Mieten haben in den USA die Lebenshaltungskosten im September nach oben getrieben, so stark wie seit Oktober 2014 nicht.

Sie lesen gerade:

USA: "Die Inflation ist zurück"

Schriftgrösse Aa Aa

Vor allem höhere Kosten für Sprit und Mieten haben in den USA die Lebenshaltungskosten im September nach oben getrieben, so stark wie seit Oktober 2014 nicht.

Sie stiegen zum Vorjahr um 1,5 Prozent, so das Arbeitsministerium, nach 1,1 Prozent im August.

“Die Inflation ist zurück. In den kommenden Monaten geht es weiter nach oben”, meinte VP Bank-Chefökonom Thomas Gitzel, Liechtenstein.

Die US-Notenbank Federal Reserve wünscht sich zwei Prozent Inflation. Die Währungshüter schauen dabei vor allem auf die Preisveränderungen bei den persönlichen Verbraucherausgaben (PCE), wobei Energie- und Nahrungsmittelkosten außen vor bleiben. Dieser Wert lag im August bei 1,7 Prozent, also unter dem Zielwert.

Die Notenbank Federal reserve (Fed) hält den Leitzins derzeit in einer Spanne zwischen 0,25 und 0,5 Prozent. Viele Experten rechnen zum Jahresende mit dem nächsten Zinsschritt nach oben.

su mit Reuters