Eilmeldung

Sie lesen gerade:

UEFA Champions League: Gladbach feiert in Glasgow - Bayern siegen wieder


Sport

UEFA Champions League: Gladbach feiert in Glasgow - Bayern siegen wieder

Dritter Spieltag in der Gruppenphase der UEFA Champions League. In der Gruppe A trennen sich Paris Saint-Germain und der FC Basel mit 3:0. Angel di Maria bringt den Gastgeber erst kurz vor Ende der Halbzeit in Führung
Lucas Moura und Cavani sorgen für den Endstand in Paris.

Im zweiten Spiel der Gruppe gewinnt Arsenal London gegen Ludogorez Rasgrad überlegen mit 6:0. Sanchez schießt in der 12. Minute den Führungstreffer für den Gastgeber.

In der Gruppe B verliert Neapel sein Heimspiel gegen Besiktas Istanbul mit 2:3. Neapel macht das Spiel und Besiktas die Tore. In einer spannenden Partie können sich die Gäste am Ende durchsetzen. Adriano erzielt den Führungstreffer, Vincent Aboubakar erzielt zwei Treffer für Istanbul.

Dynamo Kiew scheitert gegen Benfica Lissabon mit 0:2. Salvio und Franco Cervi erzielen die Treffer für die Portugiesen.

In der Gruppe C schlägt der FC Barcelona Manchester City mit 4:0. Lionel Messi schlägt Pep Guardiolas Klub fast im Alleingang. Drei Treffer kann der Argentinier für sich verbuchen. Neymar trifft für die Katalanen in der 89. Minute zum 4:0. Torwart Claudio Bravo sieht die rote Karte.

Borussia Mönchengladbach gewinnt gegen Celtic Glasgow mit 0:2. Die Führung durch Lars Stindl in der 57. Spielminute, André Hahn sichert Gladbachs Erfolg.

In der Gruppe D trennen sich der FC Bayern und PSV Eindhoven mit 4:1. Thomas Müller beschert dem Team um Trainer Carlo Ancelotti in der 13. Minute die frühe Führung. Kimmich, Lewandowski und Arjen Robben sorgen für den hochverdienten 4:1 Heimsieg in der Allianz Arena.

Im zweiten Spiel der Gruppe verliert Rostow sein Heimspiel gegen Atletico Madrid mit 0:1.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel

Sport

IFSC Speed World Cup 2016 - Gesamtsieg für Marcin Dzienski