Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Flughafen London Heathrow bekommt dritte Piste "für die besten Handelsverbindungen zum Rest der Welt"


wirtschaft

Flughafen London Heathrow bekommt dritte Piste "für die besten Handelsverbindungen zum Rest der Welt"

ALL VIEWS

Tap to find out

Die britische Regierung hat den Ausbau des Londoner Flughafens Heathrow nach 25 Jahren kontroverser Diskussionen genehmigt – eine dritte Start- und Landebahn plus bessere Verkehrsanbindung für 26,4 Milliarden Euro. Noch muss allerdings über die genaue Lage der neuen Start- und Landebahn beraten werden. In etwa einem Jahr soll das Parlament über sie abstimmen.

Mehrere Minister hatten Regierungschefin Theresa May unter Druck gesetzt, auch Außenminister Boris Johnson, mit seinem Wahlkreis in der Nähe im dichtbesiedelten Londoner Westen.

Aktivisten haben ein Protestplakat der regierenden Tories gegen “die dritte Startbahn von Labour” aus dem Unterhauswahlkampf 2010 ausgegraben: “Kein Wenn, kein Aber, keine dritte Piste”, sagt da der verflossene David Cameron, nur eine konservative Regierung könne eine dritte Start- und Landebahn in Heathrow verhindern.

Chris Grayling, britischer Transportminister:

“Dies ist eine wirklich riesige Entscheidung für dieses Land, aber es ist auch das deutlichste Zeichen nach dem Referendum, dass dieses Land sehr offen ist für Geschäfte. Wir haben lange und hart darüber nachgedacht, der Ausschuss hat drei Optionen erörtert. Aber wir glauben, dass eine dritte Start-und Landebahn in Heathrow die beste Option für unsere Zukunft ist. Es ist die beste Option für unser ganzes Land. Sie wird eine bessere Anbindung an verschiedene britischen Regionen schaffen und die besten Handelsverbindungen zum Rest der Welt.”

Heathrow ist das größte Luftdrehkreuz Europas mit 75 Millionen Passagieren jährlich. Im Moment werden über zwei Start- und Landebahnen im Schnitt knapp 1.300 Flugbewegungen pro Tag abgewickelt. Etwa 80 Fluggesellschaften fliegen Heathrow an. Von hier aus gehen Flugverbindungen zu 185 Zielen in aller Welt. Zum Vergleich Frankfurt: Seit fünf Jahren 3 Landebahnen, rund 61 Millionen Passagiere. Verspätungen sind in Heathrow an der Tagesordnung, der Flughafen ist an der Grenze der Belastbarkeit.

Einige Anwohner in unmittelbarer Nähe auch.

Neil Keveran, Aktivist gegen eine Heathrow-Erweiterung:

“Ich wohne hier auf diese Seite der Straße, und 54 Schritt von da, hinter dieser Fassade, wird die Flugpiste sein, ein Grenzzaun und dann die Piste. Nirgends in Europa bauen sie ihre Pisten direkt im Herzen von Wohngebieten ihrer Städte.”

Einen Ausbau des internationalen Flughafens Gatwick südlich von London – wesentlich preiswerter und weniger kontrovers – hatten die großen Airlines und auch viele in der britische Wirtschaft abgelehnt – zu weit weg von London.

Heathrow gehört dem spanischen Infrastrukturunternehmen Ferrovial, der Qatar Holding, der China Investment Corp und anderen Investoren, sie tragen auch die Expansionskosten.

su mit Reuters, dpa

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

wirtschaft

Deutschland schiebt Konjunktur in der Euro-Zone an