Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Judo: Silber für Österreich beim Grand Prix in Abu Dhabi


Sport

Judo: Silber für Österreich beim Grand Prix in Abu Dhabi

An Tag zwei beim Abu Dhabi Grand Slam traten zwei Stars der Judowelt auf die Matte. Rustam Orujov und Sergiu Toma – beide ganz starke Judoka. Zumindest in der Theorie. Aber die Wirklichkeit sieht manchmal anders aus.

Und so hätten wohl viele darauf gewettet, dass Rustam Orujov das Finale der Klasse bis 73 Kilo gewinnt. Der 25-Jährige aus Azerbaidschan hat in Rio Silber geholt und schon viele große Turniere für sich entschieden. Aber es war Tommy Macias aus Schweden, der als Sieger von der Matte ging:

“Heute war einfach mein Tag. Erst das Halbfinale gegen Mogushkov. Ich hatte im Training schon oft gegen ihn gekämpft. Als ich mit einem Shido verwarnt wurde, wartete ich auf den Gegenangriff. Dann das Finale gegen Rustam. Er ist ein wirklich guter Judoka. Ich denke, in der 73-Kilogramm-Klasse ist er der Beste. Schon dreimal habe gegen ihn verloren. Jetzt habe ich ihn mit einem Yuko und einem Waza-ari besiegt. Ich wusste, das klappt.”

Sergiu Toma hatte es in Rio nur für Bronze gereicht, jetzt holte der 29-Jährige auf heimischem Boden Gold. Es ist die erste Grand Slam Goldmedaille für die Arabischen Emirate. Toma bezwang den Brasilianer Victor Penalber mit einem Waza-ari.

Nach seinem Sieg sagte der Judoka im euronews-Interview: “Ich will in jedem Kampf mein Bestes geben. Die Olympischen Spiele waren härter für mich als die Wettkämpfe von heute. Die Spiele sind nur alle vier Jahre. Aber auch hier stand ich unter Druck. Ich bin hier zu Hause und durfte mein Land nicht enttäuschen. Ich wollte unbedingt gewinnen. Das war ein enormer psychischer Druck.“

Kathrin Unterwurzacher aus Österreich hat es im Finale der Klasse bis 63 Kilo nur für die Silbermedaille gereicht. Die Niederländerin Juul Franssen ließ der Tirolerin keine Chance und besiegte sie durch einen Festhalter. Unterwurzacher hatte bei den Olympischen Spielen Platz sieben belegt.

Für die Überraschung des Tages sorgte eindeutig der Schwede Tommy Macias. Er besiegt mit dem Russen Musa Mogushkov im Halbfinale und mit Rustam Orujov im letzten Kampf zwei richtig starke Gegner. Es ist Macias erste Grand Slam Medaille.

Den Ippon des Tages legte Fagan Guluzuda aus Aserbaidschan im Kampf gegen den Pakistaner Nadeem Akram hin.

Mehr zu:

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Sport

Dubai: Weltmeister im Klippenspringen gekürt