Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Dubai liebt italienisches Design


Cult

Dubai liebt italienisches Design

Die Designwoche in Dubai im Oktober ist immer ein großes Ereignis. Besonders gefragt sind moderne Kreationen aus Italien. Der italienische Stand bietet Luxusausstattung an. Allein in 2015 exportierte Italien Designstücke für insgesamt 230 Millionen Euro nach Nordafrika und Nahost.

Bei der diesjährigen Designwoche waren 16 italienische Firmen vertreten. Gianpaolo Bruno, Handelskommissar in den Vereinigten Arabischen Emiraten, betont: “Die Menschen hier schätzen Qualität, Stil und Eleganz. Ob kleine und große Firmen, das spielt keine Rolle. Wir sind hier, um uns zu zeigen und Werbung zu machen.”

Das Angebot ist groß und es ist für jeden etwas dabei. Die Kunden sind zunehmen umweltbewusst. Sie sind bei “Manifesto Design” genau richtig. Diese italienische Marke bietet Teppiche an, die aus Bananenstauden gemacht werden.

Sehr gefragt sind auch die Glaskreationen und Mosaike. Auf diesem Gebiet ist das Unternehmen Fantini Group führend. Dubai-Korrespondentin Rita Del Prete erklärt: “Das italienische Design lässt sich gut mit der hiesigen Kultur kombinieren. Marmor-Mosaik z.B. ist in der Kathedrale von Mailand, aber auch in der Sheikh Zayed Moschee in Abu Dhabi zu finden.”

Die Firma arbeitet eng mit zeitgenössischen Designern zusammen und ist immer auf der Suche nach neuen Materialien und Methoden.

Enrico Fantin, Manager von Fantini Mosaici, erzählt: “Ich war schon immer ein großer Bewunderer des italienischen Handwerks. Luxus sollte bis zu einem gewissen Grad weitergereicht werden und in alle Länder gebracht werden, die ein Auge für Details und Qualität haben. Am Ende ist die Qualität immer entscheidend, sie zahlt sich aus.”

Für viele Besucher der Designwoche sind die italienischen Kreationen die perfekte Mischung zwischen traditoneller Handwerkskunst und moderner Ausführung. Manche schwärmen von zeitloser Eleganz.

Auswahl der Redaktion

Nächster Artikel

Cult

Mexiko wehrt sich mit Karikaturen gegen Trump