Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Paris: Polizei räumt Zeltlager von Migranten


Frankreich

Paris: Polizei räumt Zeltlager von Migranten

ALL VIEWS

Tap to find out

In Paris haben am Freitag Bereitschaftspolizisten ein Zeltlager von Migranten geräumt. Die Zahl der Menschen in dem Elendslager im Nordosten der französischen Hauptstadt wird auf etwa 3000 geschätzt. Sie hatte sich nach der Räumung des “Dschungel” in Calais verdoppelt. Die Migranten wurde in Bussen zu Notunterkünften in Paris gebracht.

An die 600 Polizisten waren im Einsatz. Arbeiter begannen, Zelte und Matratzen in Müllcontainer zu werfen. Eine Polizei-Sprecherin begründete die Räumung zum einen mit humanitären Gründen, aber auch mit dem Ziel, Sauberkeit und Ordnung in dem betroffenen Viertel um die Metro-Station Stalingrad wiederherzustellen. Die Menschen sollen nun geordnet untergebracht werden.





Die Stadt Paris hat ein Notaufnahmelager eingerichtet, um die Entstehung neuer wilder Lager zu verhindern. Dort sollen Neuankömmlinge für einige Tage unterkommen, bevor der Staat ihnen Plätze in anderen Unterkünften zuweisen kann. Bislang lagerten meist kurz nach der Auflösung eines Lagerplatzes wieder Menschen auf der Straße.

Seit Juni 2015 wurden bei 29 Räumungen mehr als 19000 Migranten untergebracht. Nach Angaben der Stadt Paris kommen täglich zwischen 50 und 70 Migranten in Paris an.

ALL VIEWS

Tap to find out

Türkei

Bombenanschlag auf Polizeipräsidium in Diyarbakır