Eilmeldung

Sie lesen gerade:

US-Wahlkampf in Philadelphia: 40.000 bei Clinton-Veranstaltung

Live

USA

US-Wahlkampf in Philadelphia: 40.000 bei Clinton-Veranstaltung

Bei einer Wahlkampfveranstaltung in Philadelphia hat das Clinton-Lager mit 40.000 Menschen einen neuen Besucher-Rekord für die Demokraten gesetzt. Er dürfte auch den Rockstars Jon Bon Jovi und seinem Kollegen Bruce Springsteen geschuldet sein, der zuvor schon für Obama und John Kerry geworben hatte.

Auf der Bühne standen auch Bill Clinton, Tochter Chelsea und US-Präsident Barack Obama mit First Lady Michelle.

“Wir haben jetzt die Chance, eine Person zum 45. Präsidenten zu wählen, die auf unseren Fortschritten aufbaut, die das Angefangene zu Ende bringt, die schon jetzt von Staats- und Regierungschefs rund um die Welt und den Völkern, denen sie dienen, respektiert wird”, sagte Barack Obama. “Eine Person, die klug, zuverlässig und erprobt ist, die so gut auf dieses Amt vorbereitet ist, wie kaum jemand, der sich je darauf beworben hat, besser als ich, besser als Bill. Die nächste Präsidentin, Hillary Clinton.”

Die ehemalige Außenministerin liegt in Umfragen mit 45 Prozent knapp vor Donald Trump mit 42. Wahlanalysten errechnen aus den wahrscheinlichen Anteilen an Wahlmännern eine 90 Prozentige Siegchance für Clinton.

Clinton setzte bei ihrer Rede nun weniger auf Angriff und mehr auf Wohlfühlatmosphäre: “Wir glauben an eine hoffnungsvolles, inklusives, großherziges Amerika. Ein Amerika, in dem alle einen Platz haben, alle dazugehören und alle die Chance haben, das volle gottgegebene Potential ihres Lebens auszuleben.”


Verfolgen Sie auch unseren Liveticker

      Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

      Nächster Artikel

      welt

      US-Wahlkampf: Egal wie die Wahl ausgeht, gefeiert wird in New York