Eilmeldung

Sie lesen gerade:

US-Wahlkampffinale: Trump wettert gegen "Heuchlerin Hillary"

Live

USA

US-Wahlkampffinale: Trump wettert gegen "Heuchlerin Hillary"

ALL VIEWS

Tap to find out

Im Endspurt des US-Wahlkampfes hat Donald Trump noch einmal alles gegeben. Er tourte am Vortag der Wahl durch fünf wichtige Staaten.

Donald Trump, der Kandidat der Republikaner, hat bis zur letzten Sekunde, um Stimmen gekämpft. Bei seinem letzten Wahlkampfauftritt in Grand Rapids im US-Bundesstaat Michigan wiederholte er seine Botschaft: Die USA sind korrupt und nur er könne diesen Sumpf trockenlegen.

“Als erstes sollten wir Hillary Clinton loswerden. Ok? Das wäre ein guter erster Schritt. Hillary Clinton ist die korrupteste Person, die jemals für das Amt des Präsidenten der USA kandidiert hat. Sie wird von einem total manipulierten System geschützt. Ich habe das schon immer gesagt. Das System ist manipuliert,” so Trump.

In den vergangenen Tagen hat der Milliardär in einigen Umfragen aufgeholt. Das Rennen um die entscheidenden Swing States wird eng. Der Republikaner betonte: “Heute ist unser Unabhängigkeitstag. Heute wird die amerikanische Arbeiterklasse endlich zurückschlagen.”

Trump sieht sich klar als Wahlsieger. Er versicherte seinen Anhängern, dass er seine Gegnerin wegpusten werde.


Verfolgen Sie auch unseren Liveticker

      ALL VIEWS

      Tap to find out

      Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

      Nächster Artikel

      welt

      Clinton gewinnt Mitternachtsabstimmung in Dixville Notch