Eilmeldung

Eilmeldung

Clinton fordert Anhänger auf, unvoreingenommen gegenüber Trump zu sein

Stunden zuvor hatte Clinton in einem frühmorgendlichen Telefonat mit Trump ihre Niederlage am Wahlabend eingestanden.

Sie lesen gerade:

Clinton fordert Anhänger auf, unvoreingenommen gegenüber Trump zu sein

Schriftgrösse Aa Aa

Die unterlegene demokratische Kandidatin Hillary Clinton verlässt den Präsidentschaftswahlkampf mit einem Appell: In ihrer ersten Rede seit der Wahl forderte Clinton ihre Anhänger am Mittwochmittag auf, unvoreingenommen zu bleiben und Donald Trump eine Chance zu geben. Die Niederlage sei schmerzhaft und das Ergebnis zeige, wie gespalten das Land sei. Aber die Wähler hätten entschieden, so Clinton.

allviews Created with Sketch. Meinung

"Ich hoffe, dass er ein erfolgreicher Präsident für alle Amerikaner wird."

Hillary Clinton Ehem. US-Präsidentschaftskandidatin

“Ich habe Donald Trump gratuliert und angeboten, mit ihm im Namen unseres Landes zusammenzuarbeiten”, sagte Clinton vor Wählern und Mitarbeitern in New York. “Ich hoffe, dass er ein erfolgreicher Präsident für alle Amerikaner wird. Dies ist nicht das Ergebnis, das wir wollten und für das wir so hart gearbeitet haben. Und es tut mir leid, dass wir diese Wahl nicht für unsere Werte und unsere Vision für das Land gewonnen haben. Aber ich bin stolz auf und dankbar für diese wundervolle Kampagne, die wir zusammen aufgebaut haben.”

Für die 69-Jährige war es möglicherweise die letzte Gelegenheit zu einer Kandidatur. Der 70-jährige Donald Trump ist der älteste neu gewählte Präsident in der US-Geschichte.

Verfolgen Sie auch unseren Liveticker