Eilmeldung

Klimakonferenz nicht begeistert von Trump

Donald Trump ist nicht der Präsident, den sich die Umweltschützer gewünscht hätten.

Sie lesen gerade:

Klimakonferenz nicht begeistert von Trump

Schriftgrösse Aa Aa

Bei der Weltklimakonferenz im marokkanischen Marrakesch ist die Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten negativ aufgenommen worden.

Chefstrategin Tina Johnson vom US-Klima-Network fürchtet, dass der Umweltschutz mit Donald Trump im Weißen Haus zu kurz kommt. Sie sagt: “Es ist klar, dass wir jetzt härter arbeiten müssen. Es wird kein Spaziergang im Park, aber wir stellen uns der Herausforderung. Die Geschichte ist auf unserer Seite, die Welt ist auf unserer Seite, denn alle Länder machen mit.”

Die Demonstranten fürchten, Donald Trump werde sich nicht um die Ziele des Umweltschutzes kümmern. Auch Li Shuom von Greenpeace China ist nicht optimistisch: “Zwischen den USA und China ist das Thema Klimawandel nun nicht mehr nur ein Umweltschutzthema, sondern ein geopolitisches.”