Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Polen feiert seine Unabhängigkeit dieses Jahr weitgehend friedlich


Polen

Polen feiert seine Unabhängigkeit dieses Jahr weitgehend friedlich

In ganz Polen haben die Menschen den 98. Unabhängigkeitstag ihres Landes gefeiert. Zehntausende waren in der Hauptstadt Warschau auf den Straßen.

Polens Präsident Andrzej Duda und andere Politiker der rechtskonservativen Regierung feierten den Tag auf dem Pilsudski Platz in Warschau. Mehr als 50.000 nahmen an einem Unabhängigkeitsmarsch durch die Hauptstadt teil, der von nationalistischen und rechten Gruppierungen organisiert wurde. Die Teilnehmer riefen Parolen wie “Gott, Ehre, Vaterland”, immer wieder brannten sie auch Feuerwerkskörper ab.

Auch liberale und linke Gruppen organisierten Aktionen zum Unabhängigkeitstag. Die oppositionelle Gruppierung KOD brachte schätzungsweise 10.000 Menschen auf die Straße, unter ihnen auch Polens Altpräsidenten Bronislaw Komorowski.

Die Behörden hatten die beiden politischen Lager getrennt, um Zusammenstöße zu vermeiden. Rund 7.000 Polizisten waren im Einsatz. Die Veranstaltungen verliefen weitgehend friedlich. In den vergangenen Jahren war es mehrfach zu schweren Ausschreitungen gekommen.

Polen hat 1918 seine Unabhängigkeit wiedererlangt. Zuvor war das Land unter Russland, Preußen und Österreich aufgeteilt gewesen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Menschen weltweit gedenken Ende des 1.Weltkriegs