Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Nach Pleite in Brasilien: WM ohne Argentinien?


the corner

Nach Pleite in Brasilien: WM ohne Argentinien?

Argentiniens Nationalmannschaft steckt in der Krise. Auch Lionel Messis Comeback kann daran nichts ändern. Ein Ticket für die WM in Russland – für die Südamerikaner alles andere als sicher. Schauen wir gemeinsam auf das Spiel von letztem Donnerstag in Belo Horizonte. So viel sei schon mal verraten: Brasilien zeigte Bauzas Team wo`s langgeht.

“Wir sind in einer Scheißsituation”, sagte Lionel Messi nach der 0:3-Pleite gegen Brasilien. Ziemlich scharfe Worte, die Argentiniens sportliche Krise aber treffend beschreiben. Als Tabellensechster rückt eines der vier südamerikanischen Tickets zur WM für die Albiceleste immer ferner. Gegen den Erzrivalen aus Brasilien wirkte die Mannschaft kopflos. Die Treffer für Tites Team erzielten Liverpool-Star Coutinho, Neymar und Paulinho. Bitter für die Argentinier. Die Gegner wissen, wie sich das anfühlt. Das Spiel fand in dem Stadion statt, in dem Deutschland Brasilien 2014 im WM-Halbfinale mit 7:1 abschoss.

Barça-Teamkollege Neymar tröstete Messi nach dem Spiel. Derweil kursieren Gerüchte, dass Messi den FC Barcelona verlassen will.

Wer stach in Belo Horizonte hervor – positiv oder negativ? Wir zeigen`s Ihnen in den Ups & Downs.

TITE
In Europa weitgehend unbekannt, scheint Tite genau die richtige Trainerwahl für Brasiliens Nationalmannschaft gewesen zu sein. Seit seinem Antritt im Juli hat er fünf von fünf Spielen gewonnen.

NEYMAR
Mann des Spiels war eindeutig Barça-Star Neymar. Er bereitete Coutinhos 1:0 vor. Dann sein Treffer zum 2:0 – für den 24-Jährigen kein gewöhnliches Tor, sondern sein 50. Treffer im Nationaltrikot.

ARGENTINIENS NATIONALMANNSCHAFT
Messi hat’s vermasselt – aber nicht allein. Die gesamte argentinische Nationalmannschaft tritt momentan auf der Stelle. Der neue Trainer Edgardo Bauza steht gewaltig unter Druck.

Noch bleiben den Südamerikanern im Qualifying sieben Spieltage. Doch macht Argentinien in diesem Tempo weiter, sieht es ganz dunkel aus. Beim nächsten Spiel am Dienstag gegen Kolumbien ist eine Niederlage nicht drin. Ein Sieg kann den Argentiniern aber den wichtigen fünften Platz sichern. Der bedeutet zwar kein Direktticket nach Russland, aber immerhin das Erreichen des Play-offs. “Wir wissen nicht, was wir spielen”, sagt Lionel Messi zur Krise der Mannschaft. Eine klare Spielidee fehlt, so der allgemeine Vorwurf an Trainer Bauza.

„Natürlich finde ich das nicht gut. Ich will gewinnen und gut sein, aber wir sind in einer schwierigen Situation, haben Punkte in der Heimat verloren, das tut weh. Der Grund spielt dabei keine Rolle. Wichtig ist, dass wir weitermachen. Ich sehe, dass das Team einen großen Willen und viel Kraft hat“, sagt der Trainer zu den Kritikern. Wird die Blockade im Kopf der Argentinier gegen Kolumbien endlich fallen? Noch hat die Mannschaft ihre WM-Zukunft selbst in der Hand.

“Kritik wird jetzt von allen Seiten kommen”, sagte Messi nach dem Spiel und er hatte recht. Vonseiten der Presse, aber auch vonseiten der Fans. In unserem Video finden Sie einige Schlagzeilen und sogenannte Meme, die in den sozialen Medien viral gegangen sind.

Das Euronews-Sportteam hat seine Tipps für einige Fußballspiele am nächsten Wochenende abgegeben. Tippen Sie in den sozialen Medien mit! Sie kennen den Hashtag: #thecornerscores.

Manchester United 1-2 Arsenal
Atlético Madrid 1-1 Real Madrid
Borussia Dortmund 2-1 Bayern München

Wir verabschieden uns mit den unglaublichen Pannen zweier Torwarte. Es handelt sich um Jang Paek Ho vom nordkoreanischen U16-Team und um den Franzosen Fatih Öztürk, der für den türkischen Klub Akhisar spielt. Schauen Sie sich die Missgeschicke im Video an!

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel

the corner

Gérard Houlliers Erfolgsrezept