Eilmeldung

Zwei Abgeordnete haben in der Ukraine an diesem Montag, den 14. November 2016, ihre Fäuste fliegen lassen.

Jurij Boiko, einst Stellvertretender Ministerpräsident der Ukraine und heute Oppositionspolitiker, schlägt Oleg Ljaschko von der Radikal-Demokratischen Partei ins Gesicht. Zuvor hatte der linksextreme Ljaschko den Vertrauten des Oligarchen Firtasch, Boiko bezichtigt, ein “Agent des Kreml” zu sein.

Nach einer weiteren Auseinandersetzung mussten die beiden Politiker den Raum verlassen.

Schlägereien unter Politikern sind in der Ukraine keine Seltenheit. Auch vor LIVE-Kameras in TV-Studio schlagen einige aufeinander ein.