Eilmeldung

Sie lesen gerade:

US- Einzelhandel brummt


wirtschaft

US- Einzelhandel brummt

Die US-Amerikaner befinden sich in Kauflaune, die Einnahmen im Einzelhandels stiegen im Oktober um 0,8 Prozent. Damit wird wahrscheinlicher, das die US-Notenbank die Zinsen im kommenden Monat anhebt. Der Einzelhandel macht etwa 30 Prozent des privaten Konsums in den USA aus, und der steht für rund 70 Prozent der Wirtschaftsleistung. Daneben sorgte vor allem das florierende Autogeschäft für gute Zahlen.
In Anbetracht von Vollbeschäftigung und Konjunkturaufschwung wird die Wahrscheinlichkeit einer Zinserhöhung durch die Notenbank Fed mittlerweile auf mehr als 90 Prozent taxiert, seit Dezember 2015 liegt er in einer Spanne zwischen 0,25 und 0,5 Prozent. An den Börsen setzen viele Investoren darauf, dass der künftige US-Präsident Donald Trump mit einem Infrastruktur-Programm Investitionen anschieben und für zusätzlichen Schub für die Konjunktur sorgen wird.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

wirtschaft

Großbritannien: Inflation geht überraschend zurück