Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Demonstranten dringen in brasilianisches Parlament ein


Brasilien

Demonstranten dringen in brasilianisches Parlament ein

Demonstranten haben für Chaos im brasilianischen Parlament gesorgt. Mehr als 40 Menschen drangen in den Plenarsaal in der Hauptstadt Brasilia ein und besetzten während einer laufenden Sitzung das Podium. Brasilianischen Medien zufolge forderten sie die Absetzung der Regierung und ein Eingreifen des Militärs in die Politik. Die Besetzung dauerte drei Stunden lang. Die Polizei nahm nach und nach alle Eindringlinge fest. Der Präsident der Abgeordnetenkammer, Rodrigo Maia, sprach von
“verantwortungslosen Aufrührern”.

Zeitgleich kam es bei Protesten in Rio de Janeiro zu Ausschreitungen. Etwa 2000 öffentliche Angestellte demonstrierten vor dem Regionalparlament gegen Sparmaßnahmen. Die Polizei setzte unter anderem Tränengas ein.

Brasilien leidet derzeit unter einer schweren Wirtschaftskrise. Viele öffentliche Angestellte haben seit Monat kein Gehalt bekommen. Immer wieder enden Demonstrationen in Gewalt.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Jemen

Jemen: Gefechte und Hoffnung auf eine Feuerpause