Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Tierquälerei in Spanien: Stier in Flammen

PACMA, die spanische Partei, die sich für Tierschutz einsetzt, hat vor kurzem ein Video veröffentlicht in dem ein Stier schwer misshandelt wird.

Bei dem Festival Toro Júbilo in der Stadt Medinaceli wird ein Stier mit Schlamm bedeckt und ein Rahmen aus Holz wird an seinem Kopf befestigt und dann angezündet. Dadurch sieht es so aus, als ob die Hörner des Stieres brennen würden.

Im Video versucht der komplett verängstigte Stier die Flammen zu löschen. PACMA erklärt, dass das Tier schwer verletzt wurde.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

China zu Trump: Nein, wir haben den Klimawandel nicht erfunden