Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Martin Schulz (61) - Kanzlerkandidat oder Außenminister?


welt

Martin Schulz (61) - Kanzlerkandidat oder Außenminister?

Zunächst war der Präsident des Europaparlaments Martin Schulz (bald 61, SPD) als Nachfolger von Frank-Walter Steinmeier als deutscher Außenminister im Gespräch, wenn der derzeitige Amtsinhaber Bundespräsident wird. Dass Frank-Walter Steinmeier Joachim Gauck im Amt nachfolgt, ist inzwischen – so gut wie – sicher. Aber seit Freitag heißt es auch in einem Exklusivartikel der FAZ: SPD-Chef “Gabriel habe das Auswärtige Amt, wie allseits erwartet, Martin Schulz, dem derzeitigen Präsidenten des Europäischen Parlaments, angeboten. Schulz wolle aber vor allem Kanzlerkandidat werden.”


Offiziell ist die Kandidatur von Schulz bisher noch nicht. Denn die Frage, ob Sigmar Gabriel (57) – derzeit Vizekanzler, deutscher Wirtschaftsminister und SPD-Vorsitzender – nicht selbst gegen Angela Merkel antreten will, ist noch nicht geklärt. Gabriel soll sogar eine E-Mail an den SPD-Vorstand geschickt haben, in der er schreibt, die Meldung der FAZ sei “komplett erfunden”.

Spiegel-Online stuft die Lösung, dass Gabriel Kanzlerkandidat und Schulz Außenminister wird, als die wahrscheinlichste ein. Auf Twitter äußert sich Martin Schulz selbst nur als Präsident des Europaparlaments.

Aber bisher hat ja auch Angela Merkel ihre Kandidatur für eine vierte Amtszeit noch nicht offiziell bekanntgegeben. Besonders im Ausland gilt die deuschte Kanzlerin als eine Art Bollwerk gegen den Populismus. Ex-UKIP-Chef Nigel Farage meint, der Brexit sei erst der Anfang gewesen, die Zeiten der Weltsicht von Angela Merkels seien vorüber.


Nicht nur Extra 3 sieht die Zukunft von Angela Merkel als Kanzlerin aber als gesichert.


Nächster Artikel

welt

Trump gegen Clinton: Mehr als 1 Mio. Stimmen Unterschied