Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Matthew Fitzpatrick gewinnt European Tour


Sport

Matthew Fitzpatrick gewinnt European Tour

Zum zweiten Mal in seiner Karriere hat Henrik Stenson aus Schweden die Spitzenposition im Race to Dubai gewonnen. Dem Schweden reichte in der European Tour ein neunter Platz, um nach 2013 zum zweiten Mal die Harry-Vardon-Trophy und den Bonus von 1,25 Millionen Dollar zu gewinnen.

It's official.HenrikStenson</a> isthe 2016 <a href="https://twitter.com/hashtag/RaceToDubai?src=hash">#RaceToDubai</a> champion 🏆 <a href="https://t.co/elVDXQ3ccH">pic.twitter.com/elVDXQ3ccH</a></p>&mdash; The EuropeanTour (EuropeanTour) 20 November2016

Matthew Fitzpatrick aus Sheffield in England gewann die European Tour, und damit ein Preisgeld von 1,3 Millionen Dollar. Er brauchte 67 Schläge in der Finalrunde und kam damit insgesamt auf 271 Schläge. Jetzt, so twitterte der glückliche Sieger, brauche er erst mal eine Pause.

And nowit's time to takea wellearnedbreak… 😴

— Matt Fitzpatrick(@MattFitz94) 20 November2016

Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer hat die Geldrangliste der European Tour nur auf dem 17. Platz beendet. Er schloss am Sonntag das Saisonfinale in Dubai mit 279 Schlägen auf dem geteilten 19. Rang ab.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel

Sport

Volkswagen feiert Doppelsieg bei der Rallye Australia