Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Mario Draghi ruft in EZB-Jahresbericht zu Geschlossenheit auf


wirtschaft

Mario Draghi ruft in EZB-Jahresbericht zu Geschlossenheit auf

Die wirtschaftliche Entwicklung der Eurozone hat sich laut Mario Draghi, dem Chef der Europäischen Zentralbank, trotz schwieriger internationaler Entwicklungen als widerstandsfähig erwiesen. Allerdings betonte Draghi in seinem Jahresbericht vor dem “Europäischen Parlament, dass Wirtschaftsreformen dringend erforderlich seien.

“Die Arbeitslosigkeit in der Eurozone hat kontinuierlich abgenommen”, so Draghi. “Seit 2013, dem Höhepunkt der Wirtschaftskrise, sind vier Millionen neue Stellen geschaffen worden. Die private Nachfrage ist gestiegen und das Bruttoinlandprodukt hat nun in 14 Quartalen in Folge zugenommen.”

Es müsse jedoch mehr getan werden, so Draghi, um das Wachstum in der Eurozone zu beschleunigen. “Strukturelle Reformen müssen erheblich schneller umgesetzt werden.Dies gilt besonders für Maßnahmen zur Erhöhung der Produktivität und der Verbesserung des Wirtschaftsklimas.”

Draghi warnte die Europa-Abgeordneten, dass der Zusammenhalt Europas weiter gefährdet sei. Entschlossenes, gemeinsames Handeln sei heute wichtiger denn je angesichts der Herausforderungen, vor denen Europa stehe.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

wirtschaft

Geringeres Defizit in der spanischen Handelsbilanz