Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Schlacht um Mossul: Lebensmittel für die notleidende Bevölkerung


Irak

Schlacht um Mossul: Lebensmittel für die notleidende Bevölkerung

Hot Topic Mehr zu Mosul

Die irakische Armee hat Teile Mossuls befreit, doch die Offensive gestaltet sich schwierig. Die Bewohner der Stadt leiden unter der andauernden Belagerung und den Kämpfen. Viele versuchen zu fliehen.

Die Schlacht um Mossul hat vor rund einem Monat begonnen und die Anti-IS-Koalition kommt nur langsam voran. In den östlichen Vororten der Millionenstadt verteilte die irakische Armee Lebensmittel an die Bevölkerung. Es herrschte Chaos und viele Menschen klagten, dass das Ganze schlecht organisiert gewesen sei. Ein Mann erzählte, die Einwohner der Stadt seien sehr müde und hungrig.

Die irakischen Spezialkräfte rücken weiter Richtung Zentrum vor. Ein Kommandeur der Armee erklärte, dass sie aufgrund der viele Zivilisten keine schweren Waffen einsetzen könnten. Ein weiteres Problem sei, dass die Soldaten große Schwierigkeiten hätten, Kämpfer von Zivilisten zu unterscheiden. Rund 5000 Dschihadisten hätten sich in Mossul unter die Bevölkerung gemischt. Viele Einwohner fliehen vor den Kämpfen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel

welt

Regierungsbildung in den USA: Viele Kandidaten, Gespräche und Spekulationen