Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Rallye Dakar 2017: Aktuelle Streckenführung vorgestellt


Sport

Rallye Dakar 2017: Aktuelle Streckenführung vorgestellt

Die härteste Langstrecken-Rallye der Welt ist zurück. Die Organisatoren haben in Paris die aktuelle Streckenführung der 39. Rallye Dakar in Südamerika vorgestellt.

Die Route führt vom 2. bis 14. Januar 2017 von Paraguay über Bolivien nach Argentinien. 316 Fahrzeuge mit 491 Teilnehmern aus 59 Nationen sind für den Start am 2. Januar in Asunción, der Hauptstadt Paraguays, gemeldet.

Rallye Direktor Étienne Lavigne weiß, welche besonderen Herausforderungen auf die Teilnehmer der Langstrecken-Rallye warten:

“Der Schlüssel zum Erfolg wird sein, sich an die Bedingungen der Strecke anzupassen. Das Klima, die Höhe und die langen Wertungsprüfungen stellen besondere Anforderungen. Es gibt Etappen, die über 800 Kilometern gehen, 500 Kilometer davon sind Sonderprüfungen. Charakteristisch für diese Rallye sind die langen Etappen und die extremen Umweltbedingungen”.

12 Etappen sind zu bewältigen. Das Ziel der Rallye ist die argentinische Hauptstadt Buenos Aires. Rekordsieger und Vorjahresgewinner Stéphane Peterhansel gibt sich optimistisch:

“Wir haben ein Team, das sehr homogen ist. Es gibt vier Fahrer, die in der Lage sind, die Rallye Dakar für das Peugeot Team zu gewinnen. Wir sind bereit uns zu helfen und für das Team zu gewinnen. Ich denke, dass ist der Schlüssel zum Erfolg”.

73 Autos, 140 Motorräder, 37 Quads und 50 Trucks nehmen an der Herausforderung teil, die die Teilnehmer bis auf eine Höhe von 4.800 Meter führt. Seit 2009 findet die Rallye Dakar aus Sicherheitsgründen nicht mehr auf dem afrikanischen Kontinent statt, sondern wird in Südamerika ausgetragen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Sport

Staatsanwalt fordert zwei Jahre Haft für Neymar