Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Wöchentliches Karlchen: Charlie Hebdo kommt auf Deutsch


welt

Wöchentliches Karlchen: Charlie Hebdo kommt auf Deutsch

ALL VIEWS

Tap to find out

Die französische Satirezeitschrift Charlie Hebdo ist durch den Terroranschlag im Januar 2015 weltbekannt geworden. Ein trauriges Ereignis, das dem Blatt aber in Hinblick auf die Verkaufszahlen geholfen hat. In Deutschland hat sich die vorher weitgehend unbekannte Charlie Hebdo offenbar so gut verkauft, dass die Zeitung ab 1. Dezember auch auf Deutsch erscheinen soll.

Die französische Ausgabe der Zeitschrift war bereits vor dem Anschlag in einigen Bahnhofsbuchläden und spezialisierten Kiosken erhältlich. In Frankreich erscheint sie derzeit wöchentlich in einer Auflage von rund 110.000 Exemplaren, die deutsche Ausgabe soll sogar mit 200.000 Exemplaren starten. Ein Sonderheft nach den Anschlägen wurde eine Million Mal gedruckt und in Frankreich sowie im Ausland verkauft.

Übersetzte Texte

Zunächst wird die deutsche Charlie Hebdo vor allem aus dem Französischen übersetzte Texte enthalten. Das könnte eine Herausforderung sowohl für die Redaktion, als auch für das Publikum sein, sind doch viele Texte und Bildergeschichten mit einem starken Fokus auf französische Kultur, Gesellschaft und Politik versehen. Es soll aber auch deutsche Exklusivbeiträge geben. Die Chefredaktion der neuen Ausgabe ist in Paris ansässig.

Charlie Hebdo ist für seine Haltung bekannt, kein Blatt vor den Mund zu nehmen. Alles wird kritisiert und karikiert, ohne Rücksicht auf kulturelle oder religiöse Befindlichkeiten. Bereits vor dem islamistischen Terroranschlag hatte die Charlie Hebdo damit immer wieder Aufsehen in Frankreich und im Ausland erregt und sich zahlreiche Prozesse eingehandelt.

ALL VIEWS

Tap to find out
Nächster Artikel

welt

4,4 Mrd.€ teure USS Zumwalt steckt schon wieder fest