Eilmeldung

Sie lesen gerade:

EZB warnt vor Trump-Turbulenzen


wirtschaft

EZB warnt vor Trump-Turbulenzen

Der Wahlsieg von Donald Trump macht die Europäische Zentralbank (EZB) nervös. Die Risiken für die finanzielle Stabilität in der Eurozone haben nach EZB-Einschätzung wieder zugenommen. Zwar habe sich das Finanzsystem des gemeinsamen Währungsgebiets in den vergangenen sechs Monaten trotz wiederholter Schocks als widerstandsfähig erwiesen, so die Notenbank in ihrem halbjährlichen Finanzstabilitätsbericht. Allerdings hätten sich die Risiken verstärkt, was globale Korrekturen an den Märkten angeht.

Das sei auch auf politische Unsicherheit und die erwarteten Weichenstellungen in den USA nach der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten zurückzuführen.

Die Auswirkungen möglicher Änderungen in
der US-Wirtschaftspolitik auf den Euroraum – etwa, was den Handel angehe – seien zum jetzigen Zeitpunkt sehr ungewiss, so die EZB.

Dazu kommen die Sorgen über die schwache Ertragslage vieler Banken und die zum Teil noch hohe Belastung der Institute durch faule Kredite.

su mit dpa

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

wirtschaft

Mehr Staatsausgaben und höhere Schulden -- Britische Regierung stellt ersten Haushaltsplan seit Brexit-Entscheidung vor