Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Bulgarien schiebt randalierende Afghanen ab


Bulgarien

Bulgarien schiebt randalierende Afghanen ab

ALL VIEWS

Tap to find out

Die bulgarische Polizei hat nach Niederschlagung des Aufstands im Flüchtlingsaufnahmezentrum Harmanli 400 Migranten festgenommen. Sie sollen in ein geschlossenes Lager verbracht und in ihre Heimatländer abgeschoben werden. Basierend auf dem Abkommen der EU mit Afghanistan werde man im kommenden Monat mit der Abschiebung der ersten beteiligten Afghanen beginnen, teilte Ministerpräsident Boiko Borisow mit.

“Alle anderen, die brutal gegen die öffentliche Ordnung verstoßen haben, werden in einem geschlossenen Lager untergebracht”, fügte Borisow hinzu.





Der Aufruhr hatte am Donnerstag als Protest gegen eine medizinisch begründete Ausgangssperre begonnen. In dem größten Aufnahmezentrum des Landes sind rund 3.000 Migranten untergebracht.

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Kolumbien: Farc-Kommandeur zuversichtlich