Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Aufschrei im Internet über Holocaust-Eistanz


welt

Aufschrei im Internet über Holocaust-Eistanz

In Russland ist in einer Reality-Show im Fernsehen ein Eistanz zum Thema Holocaust gezeigt worden, der weltweit Empörung ausgelöst hat, denn die Darsteller tragen darin Häftlingskleidung wie in einem Nazi-Konzentrationslager. Bereits am Sonntag hatte die Kultur- und Sportministerin von Israel Miri Regev gegenüber einem Radiosender erklärt: “Der Holocaust ist nichts für Partys oder Tanzveranstaltungen oder Reality-Show”. Das berichtet die Zeitung Times of Israel.

Nachdem im Internet viele Menschen gegen die Sendung protestierten, geht der Aufschrei inzwischen durch die internationale Presse. Auch die New York Times schreibt über die beiden Eisläufer, die gekleidet sind wie Gefangene im Konzentrationslager.


Tatsächlich ist die Eistänzerin mit der Holocaust-Kleidung die berühmte Eiskunstläuferin Tatjana Nawka, die im Eistanz zahlreich Olympia-, WM- und EM-Medaillen gewonnen hat. Sie ist seit 2005 mit Dmitry Peskow verheiratet, dem Pressesprecher des russischen Präsidenten Wladimir Putin. Sie erklärte auf Instagram, dass die Darstellung zu der Musik aus dem Holocaust-Film “Das Leben ist schön” von Roberto Benigni aus dem Jahr 1997 konzipiert sei.


Während der Aufführung sei zunächst niemand im Saal geschockt gewesen. Das Video ist auch weiterhin auf der Internetseite des russischen Fernsehens abrufbar.

welt

Schlimmer als Erdogan - Juncker denkt zuerst an... Saudi-Arabien