Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Hochansteckende Vogelgrippe bei Wildenten in Nordfrankreich


Frankreich

Hochansteckende Vogelgrippe bei Wildenten in Nordfrankreich

In der Nähe von Calais im Norden Frankreichs ist eine hochansteckende Variante der Vogelgrippe bei Wildenten aufgetaucht. Es ist der erste Fall in Frankreich der derzeit europaweit kursierenden Vogelgrippe. Frankreich hatte wegen Fällen in Nachbarländern Mitte November die Risikostufe heraufgesetzt und Sicherheitsmaßnahmen verschärft.

Frankreichs Landwirtschaftsminister Loic Evain sagte, es sei extrem wichtig, dass die Vogelgrippe von den Wildenten nicht auf die in der Landwirtschaft gezüchteten Enten übergreift. Man tue alles, um die nötigen Schutzmaßnahmen zu ergreifen.

In Deutschland war der Erreger bis vergangene Woche bereits in zwölf Bundesländern nachgewiesen worden.

Griechenland

Athen: EU-Finanzkommissar Moscovici stellt Schuldenerleichterungen in Aussicht