Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Aleppo: Syrische Armee drängt Rebellen immer weiter zurück


Syrien

Aleppo: Syrische Armee drängt Rebellen immer weiter zurück

Die syrische Armee hat nach heftigen Kämpfen und Luftangriffen weitere Teile Ost-Aleppos von den Aufständischen zurückerobert. Das melden die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte und die staatliche Nachrichtenagentur Sana. Damit steigt der Druck auf die Rebellen immer weiter an.

Die Regierungsgegner, bei denen es sich vielfach um islamistische Gruppen handelt, kontrollieren jetzt in Aleppo nur noch ein vergleichsweise kleines Gebiet. Die Armee eroberte an diesem Montag den gesamten Norden der bisherigen Rebellengebiete zurück. Einen Bereich nahmen kurdische Einheiten ein. Es habe sich um eine friedliche Übergabe der Rebellen an die Kurden gehandelt, heißt es

Für die Aufständischen ist es die schwerste Niederlage, seit sie die Stadt 2012 erobert hatten. Unterdessen flohen Tausende Menschen vor den Kämpfen in Stadtteile, die entweder von Kurden oder den Regierungstruppen kontrolliert werden. Andere Zivilisten zogen sich tiefer vor den Kämpfen in die Rebellengebiete zurück.

Bericht von Reuters

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel

welt

Irak: Anti-IS-Offensive in Mossul stockt