Eilmeldung

Eilmeldung

Telekom war womöglich Opfer einer weltweiten Hacker-Attacke

Die weitreichenden Störungen von Telekom-Anschlüssen in Deutschland sind offenbar die Folge einer weltweiten Attacke.

Sie lesen gerade:

Telekom war womöglich Opfer einer weltweiten Hacker-Attacke

Schriftgrösse Aa Aa

Die weitreichenden Störungen von Telekom-Anschlüssen in Deutschland sind offenbar die Folge einer weltweiten Attacke. Das sagte das Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik. Die Telekom bestätigte, Opfer eines Angriffs gewesen zu sein. Was genau vorgefallen ist, das sollen jetzt Analysen ans Tageslicht bringen.

Insgesamt waren rund 900.000 Anschlüsse betroffen, wobei die Telekom mehr als 20 Millionen Kunden hat. Die Gehackten konnten ab Sonntag nicht ins Internet, teilweise dauerten die Störungen bis Montag. Die Telekom riet betroffenen Kunden, den Router vom Netz zu nehmen und kurz zu warten. Oft ging das Gerät dann wieder. Das Netz selbst war den Angaben zufolge nicht gestört, sondern die Identifizierung der Router bei der Einwahl.