Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Vegetarier gegen die Bank of England: Fünf-Pfund-Note enthält tierisches Fett


Großbritannien

Vegetarier gegen die Bank of England: Fünf-Pfund-Note enthält tierisches Fett

ALL VIEWS

Tap to find out

Der neue Fünf-Pfund-Schein der Bank of England. Er ist knitterfest, er ist wasserdicht und – er enthält tierisches Fett.

Das hat jetzt für eine Aufschrei bei Vegetariern und Veganern gesorgt.

Eine Online-Petition wurde gestartet. In ihr wird gefordert, dass kein Talg mehr bei der Produktion des Scheins benutzt werde.

Nicht nur für Vegetarier und Veganer, auch für religiöse Gruppen wie Hindus oder Sikhs sei das Geld nicht akzeptabel, da es sich bei dem eingesetzten Fett um Rinderfett handelt.

Die Forderung verbreitete sich schnell über die sozialen Netzwerke und Medien. Die Bank bestätigte, dass sich Talg-Spuren in dem Kunststoff, aus dem der Schein besteht, befinden. Man suche nach einer Lösung und habe nicht gewusst, dass bei der Produktion auch Tierfette eingesetzt würden, so die Bank.

Der Schein war im September mit medienwirksamen Aktionen wie dieser eingeführt worden. Woher die Talgspuren kommen, ist indes auch der Herstellerfirma Innovia unklar. Wissentlich verwende man keine tierischen Produkte, teilte das Unternehmen mit.

Einige Reaktionen von Twitter

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel

welt

Völkermord in Ruanda 1994: Ermittlung gegen Franzosen aufgenommen