Eilmeldung

Eilmeldung

Tote bei Hotelbrand in Karatschi

Ein Zeuge berichtet von dramatischen Szenen, teils hätten sich Menschen mit Hilfe von Bettwäsche aus den Fenstern abgeseilt.

Sie lesen gerade:

Tote bei Hotelbrand in Karatschi

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Hotelbrand in Karatschi, der größten Stadt Pakistans, sind mindestens elf Menschen ums Leben gekommen. Es gab mehr als 70 Verletzte. Dem bisherigen Ermittlungsstand zufolge brach das Feuer in der Küche im Erdgeschoss des Gebäudes aus. Nach dreistündigen Löscharbeiten hatte die Feuerwehr die Lage unter Kontrolle.

Ein Zeuge berichtet von dramatischen Szenen. Die Hotelgäste hätten sich aus den oberen Etagen teils aus den Fenstern abgeseilt, sagt er.

“Wir haben Fensterscheiben eingeschlagen, Bettlaken zusammengeknotet und sind dann versucht zu entkommen”, berichtet der Mann. “Dabei haben wir Verletzungen erlitten. Wir haben versucht, anderen Menschen zu helfen, mindestens vier bis fünf Stunden lang sahen sie völlig hilflos aus. Sie haben um Hilfe gerufen, doch niemand hat ihnen geholfen.”

Karatschis Bürgermeister Waseem Akhtar sagte, die Ursache des Brandes sei bislang unbekannt. Das Hotel habe weder über Notausgänge noch Alarmvorrichtungen verfügt, berichtete er. Nach Angaben eines Feuerwehrmannes sei die Klimaanlage nicht abgeschaltet worden, dadurch habe sich der Rauch im ganzen Gebäude verbreitet.

Unter den Todesopfern befinden sich sowohl Hotelgäste als auch Angestellte des Hauses.