Eilmeldung

Sie lesen gerade:

The Brief from Brussels: Brüssel setzt Fristen für Brexit-Verhandlungen


Redaktion Brüssel

The Brief from Brussels: Brüssel setzt Fristen für Brexit-Verhandlungen

Die Kommission in Brüssel macht deutlich, dass der EU und der Regierung in London die Zeit für die geplanten Brexit-Verhandlungen davonläuft. Der Chefunterhändler der Kommission, Michel Barnier, sagte in Brüssel, statt voller zwei Jahre, wie das die EU-Verträge vorsehen, blieben nur 15 bis 18 Monate für die Gespräche über die Trennung. London hatte das Austrittsgesuch bis Ende März in Aussicht gestellt. Barnier peilt ein Ende der Verhandlungen für den Herbst 2018 an, damit den Institutionen der EU und dem britischen Parlament genügend Zeit bleibt, um die Vereinbarung zu ratifizieren. Bis März 2019 sollte alles unter Dach und Fach sein, denn zwei Monate später sind Europawahlen geplant.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Redaktion Brüssel

Kinder in Notlagen brauchen Zugang zum Schulbesuch