Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Israel: "Denkmal" für Benjamin Netanjahu sorgt in Tel Aviv für Aufsehen


Israel

Israel: "Denkmal" für Benjamin Netanjahu sorgt in Tel Aviv für Aufsehen

Ein Standbild von Regierungschef Benjamin Netanjahu hat im israelischen Tel Aviv Aufsehen erregt.

Die Statue war das Werk eines Künstlers, der damit nach eigenen Angaben die Grenzen der Meinungsfreiheit in Israel ausloten wollte.

Er nannte sein Werk “König Bibi” und stellte es auf einen Platz, der früher Könige-von-Israel-Platz hieß.

Inzwischen ist es der Rabin-Platz, nach dem 1995 dort ermordeten Regierungschef Jitzhak Rabin.

Die Statue wurde nach einigen Stunden umgestoßen – die Zeitung “Haaretz” schreibt, die Menschen seien dazu eingeladen gewesen, “Netanjahu zu stürzen”.

Libyen

Regierungstreue Milizen erobern libysche IS-Hochburg Sirte