Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Schlag gegen Mafia in Kalabrien


Italien

Schlag gegen Mafia in Kalabrien

Bei einer Razzia gegen mutmaßliche Mafia-Mitglieder sind in der italienischen Region Kalabrien 14 Verdächtige festgenommen worden. Darunter waren mehrere aktuelle und ehemalige Bürgermeister oder deren Stellvertreter sowie ein Tourismuschef. Mehrere Verdächtige wurden unter Hausarrest gestellt. Ihnen wird unter anderem Korruption bei der Vergabe öffentlicher Aufträge an Müllentsorgungsunternehmen vorgeworfen. Die Müllentsorgung in der Region um Reggio Calabria sei traditionell in der Hand des sogenannten Lamonte-Clans, sagte ein Ermittler.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Pakistan

Zwei Österreicher unter Opfern des Flugzeugabsturzes in Pakistan