Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Rumäniens Sozialdemokraten gewinnen Parlamentswahl


Rumänien

Rumäniens Sozialdemokraten gewinnen Parlamentswahl

Rumäniens Sozialdemokraten (PSD) werden als Sieger aus der Parlamentswahl hervorgehen. Den Exit-Polls zufolge werden sie bis zu 46 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen können und stärkste Partei bleiben. Der PSD-Vorsitzende Liviu Dragnea äußerte sich am Sonntagabend zuversichtlich, dass es zu einer Regierungskoalition zwischen seiner Partei und der kleinen liberalen Partei ALDE kommen werde.

“Ich möchte allen Rumänen versichern, dass das Wirtschaftsprogramm, das wir im Wahlkampf versprochen haben, von einer sozialdemokratischen Regierung durchgesetzt werden wird”, erklärte Dragnea.

ALDE kommt der Wahltagesbefragung zufolge auf 5,5 bis 6,0 Prozent. Sie ist ein traditioneller Verbündeter der Sozialdemokraten.

Die bürgerliche Nationalliberale Partei (PNL) liegt bei rund 20 Prozent. Sie hält den Urnengang für richtungweisend im Kampf gegen Korruption und befürchtet, dass ein PSD-Erfolg die bisherige Arbeit der Justiz behindern könnte.

Einen überraschenden Achtungserfolg erzielte die neue ökoliberale Partei USR mit etwa 9 Prozent der Stimmen. Sie wird damit Rumäniens drittstärkste Partei sein. USR war erst vor einem halben Jahr gegründet worden und ist vor allem bei jungen Intellektuellen beliebt. Sie gilt als wahrscheinlicher Verbündeter der bürgerlichen PNL.

Mehr zum Thema

Biroul Electoral Central - Zentrale Wahlbehörde

USA

Trump nennt CIA-Bericht über russische Wahlhilfe "lächerlich"