Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Kairo: 22, männlich - Selbstmordattentäter?


Ägypten

Kairo: 22, männlich - Selbstmordattentäter?

Bei diesem 22-jährigen Mann soll es sich um den Selbstmordattentäter von Kairo handeln, der am Sonntag in einer Kirche 24 Menschen den Tod riss. Vier mutmaßliche Komplizen wurden verhaftet. Das gab Präsident Abdel-Fattah al-Sissi bekannt. Im Rahmen eines Staatsaktes nahmen die Ägypter Abschied von den Opfern.

Seit General al-Sissi im Juli 2013 Präsident Mohammed Mursi stürzte und die Macht übernahm, ist es zu mehreren Anschlägen gekommen.

“Was wir sehen, ist Ausdruck ihrer Frustration”, sagte al-Sissi. “Sie versuchen seit drei Jahren, uns zu brechen, doch das können sie nicht. Sie versuchen unsere Wirtschaft zu treffen und uns mit einer Terrorwelle in die Knie zu zwingen, doch sie wissen, dass wir uns nichts beugen werden.”

Am Sonntag war in einer Kirche nahe der Markuskathedrale ein Sprengsatz explodiert, ein Bekennerschreiben gibt es bislang nicht.
Die Kathedrale ist der Sitz des Oberhauptes der Koptisch-Orthodoxen Kirche, Tawadros II.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Syrien

Entscheidungsschlacht um Aleppo tobt