Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Patt bei Parlamentswahl in Mazedonien


Mazedonien

Patt bei Parlamentswahl in Mazedonien

Bei der Parlamentswahl in Mazedonien zeichnet sich ein Patt ab. Die bürgerliche VMRO-DPMNE von Ministerpräsident Nikola Gruevski liegt mit 38 Prozent der Stimmen nur knapp vor den oppositionellen Sozialdemokraten mit 36,7 Prozent. Gruevski erklärte sich am Wahlabend zum Sieger.

Nur wenige Straßen weiter feierten sich auch die Sozialdemokraten als Wahlsieger. Oppositionsführer Zoran Zaev sprach von einem “historischen Moment”.

“Verehrte Mitbürger, feiert! Genießt den Sturz des Regimes”, rief Zaev seinen Anhängern zu.

Viele Wahlbeobachter stellten Unregelmäßigkeiten fest. So fotografierten einige Wähler ihre ausgefüllten Stimmzettel, um ihre Stimmabgabe dokumentieren zu können.

Mangels stimmenstarker Koalitionspartner dürfte die Regierungsbildung schwierig werden.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Moldawien

Transnistrien: Staatspräsident abgewählt - nur 19 Prozent für Krasnoselski