Eilmeldung

Eilmeldung

Nizza-Anschlag: Festnahmen bei Anti-Terror-Fahndung in Frankreich

In Frankreich sind insgesamt elf Menschen im Zusammenhang mit dem verheerenden Anschlag von Nizza verhaftet worden.

Sie lesen gerade:

Nizza-Anschlag: Festnahmen bei Anti-Terror-Fahndung in Frankreich

Schriftgrösse Aa Aa
  • Verdächtige in Nizza und Nantes verhaftet
  • Einige Festgenommene stammen aus Albanien
  • Verhaftete wussten möglicherweise nichts von Anschlagsplänen

In Frankreich sind insgesamt elf Menschen im Zusammenhang mit dem verheerenden Anschlag von Nizza verhaftet worden. Zehn Verdächtige wurden am Montag in verschiedenen Vierteln der Stadt festgenommen. Ein Mann war bereits am Freitag in Nantes verhaftet worden, er hatte früher in Nizza gelebt. Einige der Festgenommenen stammen aus Ost- bzw. Südosteuropa, vor allem aus Albanien.

Die Nachrichtenagentur AFP berichtet, die Verdächtigen sollen mit den Personen in Kontakt gestanden haben, die bereits im Juli verhaftet wurden und denen vorgeworfen wird, den Attentäter mit Waffen versorgt zu haben. Die zuletzt Verhafteten müssten nicht zwangsläufig über das Attentat informiert gewesen sein, so AFP. Sie sollen aber zu dem Kreis der Personen gehört haben, die die Waffen beschafften. Bei dem Anschlag am 14. Juli waren 86 Menschen getötet worden. Die Miliz Islamischer Staat hatte die Verantwortung für den Anschlag übernommen. Der Angreifer war von der Polizei erschossen worden.