Eilmeldung

Die italienische Küstenwache hat am Sonntag im südlichen Mittelmeer 192 Bootsflüchlinge aufgegriffen. Die Aktion war Bestandteil einer größeren Rettungsoperation, in deren Rahmen insgesamt 1164 Migranten aus Seenot gerettet wurden. Die Menschen waren in sechs Schlauchbooten und auf einem größeren Schiff unterwegs.

Beteiligt an der Rettung waren fünf Schiffe: zwei der italienischen Küstenwache, ein italienisches Marineschiff, ein Boot von Ärzte ohne Grenzen sowie ein Schiff der EU-Mission EunavforMed.

Im laufenden Jahr haben damit 174.000 Migranten die italienischen Küsten erreicht. Mindestens 4.700 weitere Menschen überlebten die gefährliche Überfahrt laut der Internationalen Organisation für Migration nicht.

Mehr no comment