Eilmeldung

Eilmeldung

Sie lesen gerade:

"Toni Erdmann" - bittere Reflexion über den Sinn des Lebens


cinema

"Toni Erdmann" - bittere Reflexion über den Sinn des Lebens

“Toni Erdmann” hat beim Europäischen Filmpreis abgeräumt: Der deutsche Film von Regisseurin Maren Ade erzählt eine Vater-Tochter-Geschichte und kritisiert den aktuellen Finanzkapitalismus.

Ines arbeitet als Unternehmensberaterin einer deutschen Firma in Bukarest. Die ehrgeizige Karrierefrau steht unter ständigem Druck der Geschäftsleitung. Eines Tages steht ihr Vater vor der Tür: Er will seiner gestressten Tochter helfen, den Sinn des Lebens zu finden. Dafür ersinnt er ein Alter Ego namens Toni Erdmann.

Der Film zeigt, welchen Einfluss bestimmte Faktoren der Arbeitswelt wie Optimierung der Ressourcen und Wettbewerb auf das Familien- und Liebesleben der Menschen haben können.

Gespickt mit burlesken und absurden Momenten ist “Toni Erdmann” in erster Linie eine bittere Reflexion über den Sinn des Lebens.

Auswahl der Redaktion

Nächster Artikel
Marrakesch ehrt chinesische Filmemacher

cinema

Marrakesch ehrt chinesische Filmemacher