Eilmeldung

Eilmeldung

Großbritannien erlaubt Drei-Eltern-Babys

Großbritannien lässt die Erzeugung von Embryos mit dem Erbgut von drei Menschen zu

Sie lesen gerade:

Großbritannien erlaubt Drei-Eltern-Babys

Schriftgrösse Aa Aa

Großbritannien hat als erstes Land der Welt die Erzeugung von Embryos mit dem Erbgut von drei Menschen zugelassen. Mit der Spendermethode soll die Weitergabe von Erbkrankheiten verhindert werden.

Professorin Mary Herbert von der Universität Newcastle arbeitet seit langem an der bisher verbotenen Behandlungsmethode. “Wir bekamen unsere erste Forschungslizenz 2005. Seitdem arbeiten wir sehr hart, um die Technik so weit zu entwickeln, dass wir eine Schwangerschaft ohne die Weitergabe von Krankheiten ermöglichen können.”

Dabei geht es um Krankenheiten, die mit den Mitochondrien — einem Bestandteil der Zellen — im Erbgut der Mutter weitergegeben werden. Für Hannah Smith bedeutetet die Zulassung der neuen Methode die Aussicht auf ein gesundes Baby. “Es ist unglaublich. Es ist so eine Erleichterung und wird so vielen Frauen in meiner Lage Hoffnung machen, dass wir eine Familie haben können, und dass unsere Kinder gesund sein werden und nicht unter mitochondrialen Krankheiten leiden müssen.”

In Großbritannien können sich Fachkliniken nun um eine Lizenz für die Therapiemethode bewerben und die ersten Babys mit drei Eltern könnten dann schon im nächsten Jahr zur Welt kommen. Die Universität Newcastle will bis zu 25 Frauen pro Jahr behandeln.