Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Angriffe auf Polizisten in Jordanien: Zehn Menschen getötet


welt

Angriffe auf Polizisten in Jordanien: Zehn Menschen getötet

Bei mehreren Angriffen auf Polizisten sind in Jordanien mindestens zehn Menschen getötet worden; fast dreißig Menschen wurden nach Regierungsangaben verwundet.

Unbekannte schossen dabei in der Stadt Kerak in mehreren Fällen auf Polizisten. Auch Unbeteiligte wurden aber getötet, darunter eine Urlauberin aus Kanada.

In Kerak liegt die Ruine einer bekannten Festung aus der Kreuzfahrerzeit. Mehrere Täter halten sich dort offenbar noch verschanzt. Wer sie sein könnten und wer hinter dem Angriff steht, ist unbekannt.

Jordanien ist in der arabischen Welt eines der stabilsten Länder. Es beteiligt sich am westlichen Militäreinsatz gegen die IS-Miliz in Syrien und Irak.

Die jordanischen Kulturdenkmäler ziehen viele ausländische Touristen an. Der Fremdenverkehr ist für das Land eine der wichtigsten Einnahmequellen.

Jordanien

Jordanien: Zehn Tote durch Schüsse unbekannter Angreifer